Beate Faust Studien-Jahrgang 2013

Trotz vieler Weiterbildungen nicht studiert zu haben, empfand ich schon immer als persönliches Manko. Durch eine wirkliche glückliche Fügung lernte ich die Business School kennen. Allerdings war der Zeitpunkt für mich nicht der Beste. Mitten in einer persönlichen Lebenskrise hatte ich keinen festen Job und somit kein geregeltes Einkommen. Auch finanziell stand ich zu diesem Zeitpunkt nicht gut da, von meiner persönlichen Verfassung ganz zu schweigen.

Gerade da sollte ein neuer Kurs, Jahrgang 2013, an der Business School starten. Ich wusste nicht, wie mein Weg weitergehen sollte. Aber mein Gefühl sagte mir: Wenn ich diese Möglichkeit jetzt nicht nutze, dann werde ich das mein ganzes Leben bereuen. Also machte ich Schritt um Schritt und wurde Studentin an der BS. Vor allem durch die großartige Unterstützung von Ute Villing war mir dies möglich, die anschließende gute persönliche Betreuung von Berthold und Ute Villing taten ihr Übriges.

Vom ersten Augenblick ging ich gern in die BS. Ich empfand das dort vermittelte, fundierte Wissen als Lebensbereicherung. Es hat mich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weitergebracht, - wofür ich sehr dankbar bin. Mittlerweile habe ich eine Stelle gefunden, die perfekt zu mir passt und die ich mir nie erträumt hätte. Viel kann ich bewegen, vor allem meine sozialen Kompetenzen einsetzen, nun aber zudem auch die der Betriebswirtschaft mit einbringen. Nicht nur persönlich, sondern auch finanziell stehe ich jetzt wieder auf sicheren Beinen.

Es ist mir deshalb ein großer Wunsch, Botschafterin der Business School zu sein, um gerade Menschen in kritischen Lebenssituationen zu ermutigen, eine Chance zu ergreifen, die Ihnen im Moment noch wahrhaft unrealistisch erscheint.

Somit freue ich mich wenn Sie mich kontaktieren.

b.faust (at) bs-as.de