Mobbing - Vorwurf? Was steckt dahinter?

Sie führen ein Gespräch mit einem Kollegen oder Kollegin oder mit Mitarbeitern, bei dem Sie Ihre Kritikpunkte äußern und Ihr Gegenüber fühlt sich „gemobbt“ und äußert das auch noch bei den Kollegen? Und Sie stehen etwas verdutzt da?
Dann sollten Sie erst mal wissen, was man unter Mobbing versteht, um den Unterschied zwischen Kritik und Mobbing erklären zu können.
Mobbing-Handlungen zielen auf den Selbstwert einer Person, mehr oder weniger bewusst wird sie demontiert, weil sie Dinge erlebt, die sie zutiefst verunsichern und die sie nicht mehr an sich selbst glauben lässt. Zum Beispiel werden Informationen bewusst vorenthalten oder falsche Infos gegeben, Gerüchte verbreitet, auch aus dem Privatleben, die Kommunikation wird erschwert oder unmöglich gemacht, sinnlose oder zum Scheitern verurteilte Aufgaben werden angewiesen, die Arbeitsbedingungen grundlos verschlechtert. das Ganze nicht als Einzelaktion, sondern über einen längeren Zeitraum hin weg. Ich erinnere mich z.B. an eine ältere Führungskraft, die ihre Unterlagen und Werkzeuge oft nicht mehr wiedergefunden hat und deshalb an eine beginnende Demenz geglaubt hat. Dabei haben sich Kollegen einen „Spaß“ daraus gemacht, die Dinge zu verstecken, so haben sie den Menschen buchstäblich um den Verstand gebracht.
Die Gründe können vielfältig sein, unbewältigte alte Konflikte, die noch schwelen, Angst, Neid, Rache…  Oftmals ist dieser Mensch auch eine Art „Sündenbock“ für Situationen, mit denen er oder sie ursprünglich nichts oder nur wenig zu tut hat.
Zudem ist nachgewiesenes Mobbing ein möglicher Straftatbestand und kann außer einem gesundheitlichen auch einen immensen wirtschaftlichen Schaden verursachen, durch Krankheit, Kündigung oder auch Schadensersatzklage.
Als Führungskraft haben Sie die Aufgabe, Mobbingopfer zu erkennen und sie zu unterstützen, aus dieser Falle herauszukommen. Holen Sie sich Hilfe, wenn Sie es selbst nicht schaffen.
Sie haben aber auch die Aufgabe, klar, fair und konstruktiv Feedback zu geben, und das ist nicht mit Mobbing zu verwechseln!