Muster, Teufelskreise durchbrechen

Manchmal sehen wir/erleben wir, dass sich Dinge wiederholen, Kommunikation sich im Kreis dreht, sich die Beziehung zwischen Menschen oder in Teams kontinuierlich verschlechtert und es sinnvoll ist, einfach mal das Rad anzuhalten und neu zu denken, das Problem zu erkennen.
Zentral ist dann, das Wissen und die Fähigkeit zu haben, die Situation zu analysieren, den Teufelskreis zu erkennen, um dann das Handeln anzupassen, zu verändern oder anderen dabei zu helfen, aus dem Muster auszusteigen.
Fragen Sie sich mal, was sich da eigentlich im Kreise dreht, zum Beispiel an diesem Teufelskreismodell:

Ein Beispiel:

  • Martin sagt: „Nun mach mal schneller“
  • Jutta fühlt sich angegriffen und denkt „Du hast mir nichts zu befehlen, so weit kommt´s noch“
  • Jutta macht zuerst eine andere Arbeit
  • Martin fühlt sich provoziert und missverstanden in seiner Stress-Situation
  • und sagt: „Du bist Schuld, wenn das Projekt zu spät fertig wird“
  • Jutta denkt: jetzt erst recht, jetzt soll ich die Schuldige sein, dabei bist Du der Schlamper
  • Jutta sagt: Mach Deinen Scheiss alleine“
  • Martin ist vom Ton gekränkt und……

So entstehen Teufelskreise, vielleicht an jedem Tag ein neuer, mit einem ähnlichen Thema…

Das Gleiche funktioniert auch zwischen Teams:

  • E-Mail an von Team 1 an Team 2: Ihr seid im Zeitverzug, beeilt Euch
  • Team 2 fühlt sich angegriffen, weil sie zu spät informiert wurden
  • Team 2 schreibt an Team 1: Im Moment haben wir ein anderes Projekt, das hat Priorität
  • Team 1: ärgert sich schrecklich und
  • Beklagt sich bei der Nachbarabteilung über die Unfähigkeit von Team 2
  • Team 2 sinnt auf Rache und stellt das Projekt noch ein bisschen weiter zurück
  • …..

Hier ein paar Hypothesen, was die Ursachen sein könnte:
Vielleicht ist nicht geklärt, ob Martin Jutta Aufträge geben darf, vielleicht fühlt sie sich ausgenutzt oder wurde ausgenutzt und kommt zu ihren eigenen Sachen nicht mehr. Vielleicht gab es eine ungeklärte Konfliktsituation und jeder versucht nun seine Überlegenheit zu demonstrieren?
Vielleicht ist die Schnittstelle zwischen den Teams nicht geklärt, vielleicht ist der Prozess nicht klar, wie damit umgegangen wird, wenn es Problem oder Verzögerungen gibt. Vielleicht ist das Ziel der Teams nicht das gleiche?
Wenn Sie erkannt haben, was sich im Kreise dreht, dann suchen Sie die Ursache des Konfliktes: BITTE  nicht am Anlass rumdoktern nach dem Motto „Seid lieb zueinander“, „so geht man nicht miteinander um“, „das gibt eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung“ oder Ähnliches. Klären Sie den Konflikt, ansonsten besteht die Gefahr einer weiteren Eskalation.
Sie sehen, wenn Sie die Ursache erkannt haben, erst dann können Sie eingreifen.