Als Führungskraft souverän handeln - eine Herausforderung

Als Führungskraft souverän handeln - eine Herausforderung
Manchmal ist das mit der Souveränität in komplexen psychologischen oder organisatorischen Situationen nicht einfach.
Aus dem „Bauch heraus“ zu handeln hilft manchmal, weil wir ja auch Erfahrungen damit haben, mit Problemen umzugehen.
Aber oft reicht das nicht. Dann  brauchen wir psychologisches Wissen und Tools, die uns helfen zu erkennen, was eigentlich los ist. Denn ohne Diagnose keine zielführendes Vorgehen hin zu einer Lösung.
Aber genau das, eine Idee zu haben, wie Sie ruhig vorangehen, das bedeutet Souveränität.
Mir helfen dabei die Methoden, die das Schulz von Thun-Institut entwickelt hat und mit denen ich täglich umgehe.
Zum Beispiel das Nachrichten-Quadrat, um kommunikativ schwierige Situationen zu entschlüsseln und um herausfordernde Gesprächs- Situationen vorzubereiten. Das Riemann-Thomann-Modell, um Menschen mit ihren Bedürfnissen und Grenzen zu verstehen. Oder das Modell des Inneren Teams um zu erkennen, was sich in mir oder auch in anderen innerlich abspielt.
Schauen Sie sich die Videos an, vielleicht helfen sie Ihnen, den Sinn und die Anwendbarkeit dieser Methoden  zu erkennen.